News

Fachtagung zur Elektromobilität liefert positiven Statusbericht

Beim Netzwerk Qualifizierung Elektromobilität (NQuE) trafen sich jetzt in Köln Vertreter verschiedener Forschungs- und Bildungseinrichtungen zum Erfahrungsaustausch.

E-Tankstelle, © estations – FotoliaUnter dem Motto „Elektromobilität – Mobilitätsoption für die Zukunft?“ haben Bildungsexperten aus ganz Deutschland darüber diskutiert, welche Rolle die Themen Bildung und Qualifizierung für ein wettbewerbsfähiges Gesamtsystem der Elektromobilität spielen. Im Fokus hat dabei gestanden, wie entsprechende Aus- und Weiterbildungsangebote zukünftig zu gestalten sind. Ebenfalls daran teilgenommen hat ein E-Learning-Experte von DEKRA Media.

Schnell sind sich die Teilnehmer einig gewesen, dass an Fach- und Führungskräfte zukünftig neue Herausforderungen gestellt werden. Grund dafür ist das erklärte Ziel des Regierungsprogramms Elektromobilität, Deutschland als Leitmarkt und -anbieter in diesem Sektor zu positionieren. Eine grundlegende Voraussetzung hierfür ist eine breite Basis an hoch qualifizierten und motivierten Fachkräften. Diese optimal auf die Herausforderungen neuer Mobilitätskonzepte vorzubereiten, haben sich unter anderem DEKRA Media und die DEKRA Akademie zur Aufgabe gemacht.

So gehört zum Portfolio von DEKRA Media beispielsweise eine rechtssichere und flexible Lösung für die jährliche Arbeitsschutzunterweisung: Mitarbeiter können die Lerninhalte zu E-Mobility Level I und II via WBT auf dem Online-Lernportal DEKRA Safety Web unabhängig von Zeit und Ort absolvieren. Ausfälle aufgrund von Krankheit gehören damit der Vergangenheit an. Auch überzeugen die Module durch ein durchdachtes didaktisches Konzept und eine moderne multimediale Umsetzung mit Bildern, Interaktionen und Filmen.

Die DEKRA Akademie wiederum bietet Kunden ein didaktisch für die Zielgruppe optimiertes Blended-Learning-Konzept für das Sachkundeseminar zu Hochvoltsystemen im Kfz an. Dieses setzt sich aus zwei Teilen zusammen: nicht-elektronische Arbeiten und elektronische Arbeiten. Teil 1 mit anschließender theoretischer Prüfung beinhaltet ein dreistündiges Web Based Training (WBT), mit dessen Hilfe sich die Teilnehmenden die einzelnen Inhalte eigenständig erarbeiten. Im Anschluss daran erfolgt dann der Präsenzteil, der sich aus acht Unterrichtseinheiten zusammensetzt – vier theoretischen und vier praktischen.

Netzwerk Qualifizierung Elektromobilität (NQuE)

Martina Reinicke-Reichelt
Bereichsleiterin Digitale Lernsysteme

Tel.: +49.2166.6219818
E-Mail: martina.reichelt@dekra.com