News

Maßgeschneiderte Trainings für Fahrer im Nah- und Lieferverkehr

Die DEKRA Akademie erweitert ihr Angebot im Bereich Transport- und Lagerlogistik. So bietet das Unternehmen ab Mitte Dezember maßgeschneiderte Angebote für die gesetzlich geregelte Qualifizierung von Berufskraftfahrern im Nah- und Lieferverkehr an. Eigens für diese Zielgruppe hat DEKRA Media auch die bewährte Lehr- und Lernmittelreihe für Berufskraftfahrer neu gestaltet und aufgelegt.

Problematisch: Viele Fahrer und Transporteure im Nah- und Lieferverkehr wissen gar nicht, dass das  Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) auch für sie gilt. Doch auch, wer beispielsweise ein Fahrzeug mit einem Gewicht zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen mit der alten Fahrerlaubnis Klasse 3 beruflich fährt, ist zu der Weiterbildung verpflichtet. Und die Zeit wird knapp, denn bis zum 10. September 2014 müssen Fahrer im beruflichen Nah- und Lieferverkehr eine Weiterbildung im Umfang von 35 Stunden nachweisen. Vor diesem Hintergrund rechnen die Experten des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) mit einem Schulungsstau, weil zahlreiche Unternehmen noch nicht mit der Weiterbildung begonnen haben. Dieser Engpass würde das ohnehin bestehende Problem des Fachkräftemangels in der Branche noch weiter verstärken.

Die Güterverkehrslogistik ist in Deutschland mit 2,8 Millionen Beschäftigten der Wirtschaftszweig mit dem drittgrößten Umsatz. Und die Nachfrage steigt, sodass viele Unternehmen bereits Schwierigkeiten mit der Deckung des Personalbedarfs haben, berichtet das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) in seinem aktuellen „Turnusbericht zu den Arbeitsbedingungen in Güterverkehr und Logistik“.

Als offiziell anerkannter Schulungsanbieter bietet die DEKRA Akademie alle benötigten Schulungen in siebenstündigen Einzelmodulen oder als Gesamtpaket von 35 Stunden an – und das auf qualitativ höchstem Niveau und bundesweit. Interessierte Unternehmen können auf Wunsch auch Seminare mit individuell angepassten Inhalten und auch In-house schulen lassen.