News

Neue Wege in der betrieblichen Ausbildung

DEKRA Media hat ein multimediales Lernangebot für betriebliches Ausbildungspersonal im Auftrag des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) entwickelt.

Ausbilder und Auszubildender, © industrieblick - FotoliaDie BIBB-Plattform foraus.de unterstützt Ausbilderinnen und Ausbilder mit kostenlos abrufbaren Lernbausteinen. Jeder Baustein ist eine Mixtur aus verschiedenen Medientypen und optimal auf die Zielgruppe abgestimmt. Neben den klassischen Handlungsfeldern der Berufsausbildung steht dabei zunehmend auch das Thema Industrie 4.0 im Fokus. Vor diesem Hintergrund hat DEKRA Media nun einen neuen Lernblock für das Bundesinstitut konzipiert, der sich mit den erweiterten Rollen und Aufgaben des betrieblichen Ausbildungspersonals beschäftigt. Im Mittelpunkt stehen dabei die veränderten Anforderungen durch die zunehmende Digitalisierung. Ziel ist es, Firmen dabei zu helfen, ihre Ausbildungsangebote erfolgreich an die neuen Erfordernisse anzupassen. Richtig umgesetzt profitieren so Unternehmen und Auszubildende gleichermaßen.

Der erste Teil des Bausteins behandelt die gesetzlichen Rahmenbedingungen und thematisiert die notwendigen übergreifenden und fachlichen Kompetenzen. Zudem erklärt er, wie sich die Aufgaben der Ausbilderinnen und Ausbilder schrittweise verändern und welche Herausforderungen damit verbunden sind: Der Anteil des selbstständigen Lernens bei den Azubis erhöht sich um ein Vielfaches – im Gegenzug fungieren Ausbildende zukünftig vor allem als Lernprozessbegleiter und -coaches. Ihre Aufgabe ist es dann, als Bildungsmanager die pädagogischen Abläufe zu steuern und den Jugendlichen beratend zur Seite zu stehen. Daher beinhaltet der erste Block zusätzlich eine große Anzahl an Tipps und Erfahrungsberichten aus der Praxis.

Im zweiten Teil geht es dann darum, wie sich die genannten Veränderungen in den laufenden Ausbildungsbetrieb integrieren lassen. Welche Querschnittskompetenzen benötigt das Ausbildungspersonal und welche fachlichen Voraussetzungen gilt es zu erfüllen? Welche Ausbildungsmethoden eignen sich am besten und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um den Jugendlichen ein selbstständiges Lernen und Handeln zu ermöglichen? Der Baustein beantwortet nicht nur diese Fragen, sondern zeigt Ausbilderinnen und Ausbildern auch, wie sie passende Konzepte erstellen und Lerneinheiten effizient planen können. Hierzu erhalten sie die Möglichkeit, direkt an erprobte Ideen und Best-Practice-Beispiele anderer Unternehmen anzuknüpfen.

Am 21. November und am 22. November bietet foraus.de zudem jeweils ein kostenloses Webinar für Ausbildende zu dem Baustein an. In diesem berichtet ein Experte aus der betrieblichen Praxis und erläutert verschiedene methodische und organisatorische Lösungsansätze. Gegen Ende der Veranstaltung haben die Teilnehmenden zudem die Möglichkeit, mit dem Referenten weiterführende Fragen zu diskutieren und sich untereinander auszutauschen.


Sie haben weitere Fragen?


Wolfgang Reichelt
Geschäftsführer/Softwareentwicklung
Tel.: +49 2166 62198-19
E-Mail: wolfgang.reichelt@dekra.com