News

A+A 2017: Sicherheitstraining 4.0 – Chancen und Perspektiven

Wie erreicht man eine moderne Sicherheitskultur und welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung? Diesen Fragen widmet sich ein Vortrag von DEKRA Media auf der A+A.

Wolfgang Reichelt, © DEKRA Media GmbHIm Zentrum des Fachvortrages auf der internationalen Arbeitsschutzmesse steht die Entwicklung einer gelungenen Sicherheitskultur. Hierzu erklärt Wolfgang Reichelt – Geschäftsführer von DEKRA Media – am 19. Oktober um 16 Uhr auf der Aktionsbühne, mit welchen Erfolgsfaktoren sich eine solche Kultur erreichen lässt. In diesem Zusammenhang geht er auf die Bedeutung von Sicherheitsschulungen ein und beschreibt, welche Trainingsmethoden und -technologien es derzeit gibt. Dabei erläutert er insbesondere auch die Vorteile digitaler Konzepte, die bei immer mehr Unternehmen zum Einsatz kommen. Aber auch die notwendigen Strukturen innerhalb von Firmen sowie die Rolle von Führungskräften für den Arbeits- und Gesundheitsschutz werden thematisiert.

„Sicherheitstrainings sind ein elementarer Bestandteil einer gelungenen Sicherheitskultur. Hierbei eröffnet die Digitalisierung gänzlich neue Möglichkeiten. Digitale Schulungskonzepte sind abwechslungsreich, didaktisch erprobt und effizient. Es ist jedoch wichtig, dass Schulungen und Unterweisungen nicht isoliert vom Arbeitsalltag stattfinden, sondern sinnvoll in die Praxis integriert sind. Daher sollten Führungskräfte sich aktiv in den Schulungsprozess mit einbringen.“, so Wolfgang Reichelt.

Wer mehr zu Arbeitssicherheitstrainings auf der Basis von Blended und E-Learning-Konzepten erfahren will, kann das Team von DEKRA Media auch an seinem Messestand besuchen. Gemeinsam mit der DEKRA Akademie, DEKRA Automobil und der DEKRA Organisational Reliability Ltd. finden Interessierte die Medienagentur mit Sitz in Mönchengladbach in Halle 10 an Stand C50.

Die A+A, die vom 17. bis zum 20. Oktober in Düsseldorf ihre Tore öffnet, ist die bedeutendste internationale Fachmesse für betriebliche Sicherheit, persönlichen Schutz und Gesundheit bei der Arbeit. 1.896 Aussteller aus 55 Ländern präsentieren hierzu ihre Produkte und Dienstleistungen auf einer Ausstellungsfläche von 568.245 Quadratmetern. Zudem erwarten die Organisatoren auch in diesem Jahr über 65.000 Besucher.


Sie haben weitere Fragen?

Wolfgang Reichelt
Geschäftsführer/Softwareentwicklung
Tel.: +49 2166 62198-19
E-Mail: wolfgang.reichelt@dekra.com